Dreier´s Bücherwelt: Der kleine Magier


   Die Fahndung nach Hans und Peter lief.

   »Danke, Karl. Du hast etwas gut bei mir.«

   »Ich werde darauf zurückkommen.«

   Rolf und Dieter verabschiedeten sich und verließen das Präsidium.

   »Was machen wir jetzt?«, fragte Dieter.

   »Wir werden meine Freunde fragen. Zuerst benötigen wir aber ein Taxi.«

   Rolf und Dieter sahen sich nach einem Taxi um. Es dauerte nicht lange, da waren sie auf dem Weg zum Heiligengeistfeld. Dort ging Rolf zielstrebig auf den Bunker zu. Nach kurzem Umsehen ging er zu der gezeichneten Tür und drückte auf den Klingelknopf.

   

   »Hallo Leonie, lange nicht gesehen.«

   »Hallo Rolf. Wen hast du denn da mitgebracht?«

   »Entschuldige. Das ist Dieter, mein Partner. Wir suchen nach Hans und Peter. Hier, das sind sie«, Rolf reichte Leonie ein paar Fotos.

   »Die sind heute Morgen abgereist.«

   »Was!? Das gibt es doch nicht. Wohin wollten sie?«

   »Zurück nach Neustadt.«

   Die Drei unterhielten sich längere Zeit. Dabei erfuhren Rolf und Dieter, weshalb die beiden zurück nach Neustadt wollten. Auch, dass Peter ein Magier war und von Mawas gesucht wurde.

   »Damit hast du uns sehr weitergeholfen. Danke für alles«, bedankte sich Rolf.

   »Müsst ihr schon wieder gehen?«

   »Ja. Wir müssen die beiden so schnell als möglich finden. Wahrscheinlich kann uns Peter helfen, Paul zu retten.«

   Rolf und Dieter verabschiedeten sich von Leonie und fuhren direkt ins Polizeipräsidium. Dort berichteten sie Karl, wo sich Hans und Peter aufhielten, und dass somit die Fahndung beendet werden konnte. Im Anschluss daran machten sie sich auf den Weg nach Neustadt.